Direkt zum Inhalt

Nationalen Adressdienst aufbauen

Derzeit gibt es keinen nationalen Dienst, mit dessen Hilfe Schweizer Behörden den Wohnsitz und die Adresse der Einwohnerinnen und Einwohnern über Kantonsgrenzen hinweg suchen oder bestehende Adressdaten aktualisieren können. Das Bundesamt für Statistik will die rechtlichen Grundlagen für einen solchen Dienst schaffen und den nationalen Adressdienst (NAD) aufbauen.

Beschreibung Zielzustand

Bei vielen Verwaltungsabläufen, beispielsweise der Erhebung des Militärpflichtersatzes oder bei der Durchführung von Betreibungsverfahren, nimmt die verantwortliche Behörde schriftlich Kontakt mit der betroffenen Person auf. In vielen Verwaltungsverfahren ist der Wohnsitz einer Person zudem entscheidend, um zu bestimmen, welche Behörde für ein bestimmtes Verfahren überhaupt zuständig ist. Heute liegen die Wohnsitzadressen den Verwaltungen nur teilweise vor. Häufig ist daher ein aufwändiger Adressbeschaffungsprozess bei anderen Behörden nötig.

Ein nationaler Adressdienst für öffentliche Verwaltungen und weitere Stellen, die mit Verwaltungsaufgaben betraut sind, erlaubt es diesen, Adressen von Personen, die in der Schweiz gemeldet sind, schweizweit suchen und abgleichen zu können. Für jede Stelle, die diese Information zwecks Erfüllung ihres gesetzlichen Auftrags braucht, bietet der neue Dienst einen klaren Mehrwert.

Ziel ist es, dass Verwaltungen und Dritte ihre gesetzlichen Aufgaben einfacher wahrnehmen und effizienter gestalten können. Weiter soll die Qualität der Adressdaten, die in bestehenden Systemen der öffentlichen Hand bereits geführt werden, verbessert werden. Einzelne Fachaufgaben können so qualitativ besser erbracht werden. Bei schriftlichen Kontaktaufnahmen können durch die Reduktion von Retouren zudem Kosteneinsparungen erzielt werden.

Im Umsetzungsplan unterstützte Massnahmen

Massnahmen Endtermin
M1: Rechtsgrundlagen erarbeiten 31.12.2023
M2: Konzeption und Beschaffung sicherstellen 30.09.2023
M3: Systementwicklung vornehmen 31.12.2023
M4: Einführung und Kommunikation umsetzen 31.12.2023

Dokumentation

Faktenblatt Aufbau nationaler Adressdienst
Format:
PDF
Größe:
142 kb
Aktualisiert:
Vernehmlassungsunterlagen Nationaler Adressdienst NAD

Projektverantwortliche Organisation

Eidgenössisches Departement des Innern, EDI
Bundesamt für Statistik, BFS
Espace de l'Europe 10, CH-2010 Neuchâtel

Ansprechperson: Marianne Fraefel

Kontakt: marianne.fraefel(at)bfs.admin.ch, +41 58 483 95 90