Direkt zum Inhalt

Pflege Standardisierung

Im Rahmen einer strategischen Leistung sollen die Arbeiten, die für die Standardisierung im Kontext der Umsetzung des Schwerpunktplans nötig sind, sichergestellt werden. So kann der Aufwand bei den umsetzenden Behörden gesenkt werden. Auch die Mehrfachnutzung von E-Government-Lösungen wird durch die Standardisierung ermöglicht.

Beschreibung

Gemäss Art. 4 der Rahmenvereinbarung über die E-Government-Zusammenarbeit in der Schweiz orientieren sich die Gemeinwesen bei der Erarbeitung von elektronischen Behördenleistungen an internationalen oder nationalen Standards. Als nationale Standards gelten grundsätzlich diejenigen des Vereins eCH. Die Gemeinwesen erklären diese in der Regel für verbindlich. Dies gilt insbesondere bei Beschaffungen und Lösungsentwicklungen.

Seit seiner Gründung 2002 wurden vom Schweizer Standardisierungs-Verein eCH mehr als 200 E-Government-Standards erarbeitet und verabschiedet. Die Arbeit von eCH wird von Bund, Kantonen, Gemeinden, Unternehmen und Wissenschaft getragen. Die für Projekte und Leistungen des Schwerpunkplans 2016 relevanten Standards werden im Rahmen einer strategischen Leistung nachhaltig gepflegt und aktualisiert.

Grundauftrag

Pflege und Weiterentwicklung und Publikation bestehender relevanter eCH-Standards und des dazugehörenden Netzwerks. Der Aktualisierungsbedarf wird halbjährlich erhoben. Die Standards werden zeitgerecht (gem. Aktualisierungsbedarf) aktualisiert.

Im Schwerpunktplan unterstützte Massnahmen

Massnahme / Lieferobjekt Termin
Konzeption der Aktualisierungsleistung und Identifikation der relevanten Standards. 30.06.2016
Verankerung der eCH Standards bei Bedarfs- und Beschaffungsstellen sowie bei den Anbietern.

31.12.2019

Einige Fakten zum Verein eCH

  • Gegründet im Jahr 2002 als privater Verein.
  • eCH hat aktuell rund 250 Mitglieder: Verwaltungseinheiten der Bundesverwaltung, 26 Kantone, 42 Gemeinden 7 Organisationen aus Wissenschaft und Lehre und 126 Unternehmen/Organisationen der Privatwirtschaft.
  • eCH entwickelt und pflegt E-Government-Standards und fördert ihren Einsatz, abgestimmt auf die E-Government-Strategie Schweiz. 
  • Die eCH Standards werden in ca. 20 Fachgruppen vorwiegend durch Fachleute aus dem Kreis der Mitglieder im Milizsystem erarbeitet.
  • Die verabschiedeten eCH Standards und dazugehörende Best Practices haben den Status von Empfehlungen. Sie werden publiziert und kostenlos zur Verfügung gestellt.

Leistungsverantwortliche Organisation

Verein eCH

Ansprechstelle: Geschäftsstelle eCH, Mainaustrasse 30, Postfach, 8034 Zürich

Kontakt: info(at)ech.ch, +41 44 388 74 64