Direkt zum Inhalt

Elektronische Abrechnung der Mehrwertsteuer

Gemäss Studien wird die elektronische Abwicklung der Mehrwertsteuer von Firmenvertreterinnen und -vertretern häufig nachgefragt. Die MWST-pflichtigen Unternehmen sollen die Möglichkeit erhalten, die regelmässige Einreichung der MWST-Abrechnung durchgängig elektronisch zu erledigen. Die bestehenden Online-Angebote der ESTV werden zu diesem Zweck zielgerichtet erweitert. Die Unternehmen werden dadurch administrativ stark entlastet.

Zielzustand des strategischen Projektes

Die MWST-pflichtigen Unternehmen haben die Möglichkeit, die regelmässige Einreichung der MWST-Abrechnung durchgängig elektronisch zu erledigen. Die bestehenden Online-Angebote der ESTV werden zu diesem Zweck zielgerichtet erweitert. Die Unternehmen werden dadurch stark entlastet.

Film E-MWST

Wie die Mehrwertsteuer elektronisch abgerechnet werden kann, zeigt der Film E-MWST anschaulich auf.

Im Schwerpunktplan unterstützte Massnahmen

Massnahme / Lieferobjekt Termin
Spezifikation der MWST-Deklarationsdaten, die den Herstellern von ERP-Systemen nach Umsetzung der nachstehenden Realisierungsschritte die konforme Bereitstellung der Daten ermöglicht.  umgesetzt
Erweiterung der bestehenden Portallösung ESTV SuisseTax mit einer Funktionalität, die den Upload der aus den kundenseitigen ERP-Systemen generierten Abrechnungsdaten im XML-Format ermöglicht. umgesetzt
Schaffung einer Schnittstelle für die Maschine-Maschine-Einlieferung der Abrechnungsdaten (Voraussetzung für die Realisierung dieser Massnahme ist die Verfügbarkeit einer für die automatisierte Einlieferung von MWST-Deklarationsdaten geeigneten sowie finanzierbaren Authentisierungslösung). 31.12.2019

Umsetzungsstand eMWST

Seit der Einführung der elektronischen MWST-Deklaration im Portal ESTV SuisseTax nutzen bereits rund 25 Prozent der in der Schweiz mehrwertsteuerpflichtigen Unternehmen diesen Online-Service.

Die erste Massnahme «Spezifikation der MWST-Deklarationsdaten» wurde im 3. Quartal 2017 abgeschlossen. Das Resultat ist in Form des Standards eCH-0217 bei www.ech.ch publiziert.

Die zweite Massnahme «XML-Upload» ist ebenfalls umgesetzt. Nun ist es möglich, die mehrwertsteuerrelevanten Daten direkt aus den Buchhaltungssystemen in die Online MWST-Abrechnung von ESTV SuisseTax hochzuladen. Treuhänder und Steuervertreter können neu für alle vertretenen Unternehmen Fristverlängerungen in einem einzigen Vorgang beantragen. Per Mitte 2018 hat das Portal ESTV SuisseTax die Zahl von 100‘000 Unternehmen, die ihre MWST-Abrechnung online einreichen, überschritten.

Weiterführende Informationen

Informationen für Softwarehersteller
MWST-Abrechnung einreichen und bearbeiten (Video)
eCH-0217: eMWST

Projektverantwortliche Organisation

Eidgenössische Steuerverwaltung, Hauptabteilung MWST / Abt. Informatik

Ansprechperson: Rudolf Wachter, Projektleiter

Kontakt: rudolf.wachter(at)estv.admin.ch, +41 58 463 75 06