Direkt zum Inhalt

Innovationen 2017/2018

Der Planungsausschuss hat die folgenden Projekte in die Innovationen 2017/2018 aufgenommen:

Ki-Tax - Online Gesuchstellung in der familienergänzenden Kinderbetreuung (Stadt Bern)

Die Opensource Applikation Ki-Tax ist seit März 2017 in Betrieb. Diese umfasst die Verwaltung der Kindertagesstätten. Es ist eine Online-Anwendung für die Verwaltung aller nötigen Angaben vom Einkommen der Eltern bis zur Zuteilung der Gutscheine. Im Rahmen des Innovationsprojekts werden die Usability und Accessibility der Applikation verbessert. Zudem soll die Applikation so weiterentwickelt werden, dass sie anderen Gemeinden als Open Source Software zur Verfügung gestellt werden kann.

Elektronische Bearbeitung und Archivierung von offiziellen Dokumenten auf der Basis von Blockchain (Kanton Genf)

Im Rahmen des Innovationsprojekts sollen eine Studie und Pilotprojekt durchgeführt werden, wie die Technologie Blockchain für die elektronische Bearbeitung und Archivierung von offiziellen Dokumenten genutzt werden kann. Die neue Bearbeitungsweise soll eine Reduktion des Aufwands in der Dokumentenverwaltung ermöglichen.

Termdat und Linked Data (Schweizerisches Bundesarchiv)

Im Rahmen des Innovationsprojekts werden Inhalte der Datenbank Termdat, die von Bund und Kantonen genutzt wird, als Linked Data zur Verfügung gestellt. So können Inhalte der Datenbank zukünftig über maschinelle Schnittstellen (API) abgefragt werden.