Direkt zum Inhalt

Linked Data Service – LINDAS

Auf dieser Webseite werden die Arbeiten zur Umsetzung der E-Government-Strategie Schweiz im Zeitraum 2008–2015 beschrieben. Nach dem Ersatz des Prototyps von LINDAS durch eine produktive Version im Januar 2020 wurden einige Links entsprechend angepasst.

Über den Linked Data Service – LINDAS können Schweizer Behörden auf lindas.admin.ch ihre Daten als Linked Data zur Verfügung stellen. Entwicklerinnen und Entwickler erhalten auf der gleichen Plattform Zugang zu diesen Daten. Parallel zum Service führt das Bundesarchiv zudem ein Linked Data-Projekt durch, das eine Weiterentwicklung des Services LINDAS anstrebt.

Wie funktioniert LINDAS?

Was ist Linked Data?

Linked Data ist eine Technologie, mit deren Hilfe Daten leicht miteinander verknüpft werden können – daher der Name „Linked Data“. Das können Daten unterschiedlichster Themenbereiche und Herkunft sein. Die Technologie ist Teil des Semantischen Webs. Die Firma Cambridge Semantic bietet Tutorials an, um die Grundprinzipien von Linked Data, RDF und SPARQL zu verstehen.

Der Prototyp LINDAS

Der Service LINDAS auf lindas-data.ch (seit Dezember 2019 ausser Betrieb) war ein Prototyp. Er wurde 2015 vom Staatssekretariat für Wirtschaft SECO entwickelt. Von Anfang 2017 bis Ende 2019 wurde er vom Bundesarchiv betrieben. 

Das Projekt zur Weiterentwicklung der Plattform

Parallel zum Service führt das Bundesarchiv ein Linked Data-Projekt durch, das eine Weiterentwicklung des Services anstrebt. Weiterführende Informationen zum Projekt werden auf der Internetseite des Service veröffentlicht, sobald dieser in Betrieb geht.

Die Vision des Projektes ist ein Service, der mit wenig Aufwand Daten in Linked Data umwandeln und so die Verknüpfung mit anderen Daten wesentlich erleichtern kann. Mit dem Prototypen auf lindas-data.ch wurden bereits erste Anwendungsfälle getestet und umgesetzt. Einige davon sind unter „Dokumentation“ genauer beschrieben. Dort finden Sie zudem weitere Projektgrundlagen.

Anwendungsfälle, die auf dem Prototyp in Umsetzung oder in Abklärung sind:

  • aLOD Archival Linked Open Data (Bundesarchiv und andere Institutionen)
  • Ausbruchsabklärung von Tierseuchen (Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinär-wesen)
  • Auszug Schweizer Buch (Nationalbibliothek)
  • Behördendaten/Staatskalender und Leistungsverzeichnis (Kanton Graubünden, Anbieter von Behördenlösungen)
  • Energiebewirtschaftung von Zugswagons (MeteoSchweiz und SBB)
  • Firmendaten Subset für One Stop Shop für Unternehmen (Staatsekretariat für Wirtschaft und Bundesamt für Justiz)
  • Haltestellen und Zusatzinformationen (SBB)
  • Historische Bundesbudgets und historisches Recht (Bundesarchiv)
  • Historisiertes Gemeindeverzeichnis (Bundesamt für Statistik)
  • Stapfer Enquête: Schule in der Schweiz (Bundesarchiv)
  • Umweltdaten (Bundesamt für Umwelt)

Dokumentation

Ausbruchsabklärung von Tierseuchen
Format:
PDF
Größe:
160 kb
Aktualisiert:
Historisiertes Gemeindeverzeichnis
Format:
PDF
Größe:
160 kb
Aktualisiert:
Umweltdatenkiosk
Format:
PDF
Größe:
372 kb
Aktualisiert:

Verantwortliche Organisation

Schweizerisches Bundesarchiv
Archivstrasse 24
3003 Bern

Kontakt:

Jean-Luc.Cochard(at)bar.admin.ch