Direkt zum Inhalt

Themenführerschaft

Organisationen, die einen E-Government-Themenbereich national vorantreiben, können sich um eine Themenführerschaft bewerben.

Zur Umsetzung der E-Government-Strategie Schweiz führen Bund, Kantone und Gemeinden einen Schwerpunktplan. Sie fokussieren damit ihre gemeinsamen Anstrengungen auf einige strategische Projekte und Leistungen. Am nationalen Ausbau der elektronischen Behördenleistungen sind jedoch auch Organisationen beteiligt, die Projekte und Vorhaben ausserhalb des Schwerpunktplans umsetzen. Organisationen, die einen Themenbereich im E-Government schweizweit vorantreiben, erhalten die Möglichkeit das Label des «Themenführer E-Government Schweiz» zu übernehmen. Ein Themenbereich erhält so national und international verstärkte Sichtbarkeit.

Eine Themenführerschaft E-Government Schweiz können Verwaltungsstellen, Vereine oder andere Institutionen übernehmen, die einen Themenbereich im E-Government, bzw. ein E-Government-Vorhaben national vorantreiben und dessen Umsetzung fördern. In Ausnahmefällen können gewinnorientierte Institutionen eine Themenführerschaft übernehmen.

Die Themenführer übernehmen eine führende Rolle bei der Koordination der Umsetzung, bzw. der Ausbreitung einer E-Government-Dienstleistung und verpflichten sich zu einigen damit verbundenen Leistungen gegenüber den Anspruchsgruppen und E-Government Schweiz. Ihre Anstrengungen diesbezüglich haben explizit nationale Ausrichtung. Sie fungieren als schweizweite Ansprechpartner und Wissensträger für ihren Themenbereich.

Rolle der Themenführer

Die Organisationen, welche eine Themenführerschaft übernehmen, erklären sich bereit im Wesentlichen die folgende Rolle einzunehmen:

  • Die Umsetzung und die Ausbreitung von Vorhaben und Lösungen im Themenbereich werden aktiv schweizweit gefördert.
  • Der Themenführer fungiert als erster Ansprechpartner für seinen Themenbereich. Er ist erste Anlaufstelle für Fragen und weiterführende Informationen zum Themenbereich.
  • Der Themenführer stellt Projektergebnisse, wie Studien oder Lösungskonzepte, die im Rahmen des Themenbereichs erarbeitet werden, zur Wiederverwendung zur Verfügung.
  • Der Themenführer liefert E-Government Schweiz die angeforderten Informationen für die Erstellung des Monitorings.

Wer kann sich um eine Themenführerschaft E-Government Schweiz bewerben?

  • Primär können öffentliche Verwaltungen oder nicht-kommerzielle Organisationen eine Themenführerschaft beantragen.
  • Stellt eine private Körperschaft einen Antrag, entscheidet der Planungsausschuss E-Government Schweiz fallweise, ob die Themenführerschaft übernommen werden kann.

Dokumentation

Themenführer Bewerbungsformular
Format:
MS Word
Größe:
63 kb
Aktualisiert: