Direkt zum Inhalt

Abschlusspublikation 2016–2019

Signaturvalidator

Seit 2013 besteht die Möglichkeit, die elektronische Signatur von Dokumenten der Bundesverwaltung zu überprüfen. Mit der Validierung der digital signierten Dokumente kann der Empfänger überprüfen, ob sein Dokument inhaltlich nicht verändert worden ist, ob die digitale Signatur von der richtigen Verwaltungsstelle angebracht worden ist und ob diese Verwaltungsstelle berechtigt war, mit dem verwendeten digitalen Zertifikat das Dokument zu signieren.

Der Signaturvalidator wurde 2016–2019 so weiterentwickelt, dass kantonale und kommunale Behörden die von ihnen ausgestellten und digital signierten Dokumente validieren lassen können. Im Rahmen eines Pilotprojekts wurde der Validator im Kanton Zug in den kantonalen und kommunalen Behörden sowie dem Verwaltungsgericht eingeführt und steht seit 2017 der Öffentlichkeit zur Verfügung.
 
Per Mitte 2019 hat das Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB) für die zukünftige Nutzung des Signaturvalidators mit eOperations Schweiz AG eine Zusammenarbeitsvereinbarung unterzeichnet. eOperations wird die weitere Ausbreitung des Service leiten.

Steckbrief

  • Verantwortliche Organisation: Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB)
  • Ziel: Einfache Überprüfung der Echtheit und Unverfälschtheit eines Dokumentes mit digitaler Unterschrift
  • Ergebnis: Weiterentwicklung des Signaturvalidators des Bundes und Bereitstellung an Kantone und Gemeinden über eOperations
  • Fakt: Im Jahr 2018 wurde der Signaturvalidator knapp 300'000 Mal benutzt
  • Unterstützung E-Government Schweiz: Strategisches Projekt 2016–2019
  • Status: Weiterführung im Umsetzungsplan 2020–2023

Weitere Informationen

Signaturdienst validator.ch