Direkt zum Inhalt

Abschlusspublikation 2016–2019

Modellierung und Einführung eines Dateninventars

Das Bundesarchiv hat ein standardisiertes Vorgehen für die Erstellung von Dateninventaren definiert, auf dessen Basis eine erste Version des Dateninventars des Bundes aufgebaut worden ist. Kantone und Gemeinden können ihrerseits die erarbeiteten Grundlagen für ihre eigenen Inventarisierungsarbeiten verwenden. Das Bundesarchiv hat die Vorgaben für das Dateninventar in der ersten Jahreshälfte 2017 bereitgestellt.

Unterstützung E-Government Schweiz: Innovation 2016

Ergebnisse

  • Ein Metadatenschema für das Inventar wurde definiert;
  • die Universität Bern hat eine zentrale, webbasierte Erhebungsplattform entwickelt;
  • ein standardisierter Arbeitsablauf für die Dateninventarisierung wurde definiert;
  • eine Rahmenstruktur (Framework) für den Umgang mit bereits existierenden Datenkatalogen wurde erarbeitet

Weitere Informationen

Erste Version des Dateninventars des Bundes