Direkt zum Inhalt

Strafregister

Im Schweizerischen Strafregister sind Personen aufgeführt, die in der Schweiz verurteilt worden sind, sowie Schweizer, die im Ausland verurteilt worden sind. Ins Register aufgenommen werden:

  • Urteile wegen Verbrechen
  • Urteile wegen Vergehen, sofern eine Strafe oder Massnahme ausgesprochen worden ist
  • Urteile wegen Übertretungen, sofern eine Busse von mehr als 5000 Franken oder gemeinnützige Arbeit von mehr als 180 Stunden verhängt worden ist

Das Bundesamt für Justiz, die Strafjustizbehörden, die Militärjustizbehörden, die Strafvollzugsbehörden und die Koordinationsstellen der Kantone sind berechtigt, im Strafregister Personendaten über Verurteilungen zu bearbeiten (Art. 367 Abs. 1 StGB). 

Das Strafregister wurde Ende des letzten Jahrtausends mit dem Projekt "Vostra" auf die vollständige elektronische Verwaltung umgestellt. Gleichzeitig erfolgt seither auch der Datenaustausch zwischen den Behörden in elektronischer Form. Das vollautomatisierte Strafregister VOSTRA ist seit dem 1.1.2000 in Betrieb. 

Auch der Verkehr mit den Gesuchstellern ist unterdessen vollständig elektronisch abwickelbar: so können Strafregisterauszüge nicht nur online bestellt, sondern seit dem 1.9.2009 auch in elektronischer, digital signierter Form bezogen werden.

Rechtsgrundlagen

Art. 123 BV Strafrecht
Art. 365 StGB Zweck
Verordnung über das Strafregister
Informationen zum Strafregister und Bestellvorgang