Direkt zum Inhalt

Grundlagen und Organisation

Braucht es für E-Government spezifische rechtliche Grundlagen? Die Frage ist berechtigt: E-Government ist letztlich Verwaltungshandeln und Leistungserbringung durch die Verwaltung in elektronischer Form. Ist es also notwendig, der Verwaltung das Handeln in der elektronischen Form zu erlauben? Und genügt das oder sind noch andere Fragen zu regeln?

Die bisher gemachten Erfahrungen zeigen, dass E-Government mehr und anderes ist, als identisches Verwaltungshandeln in neuer, nämlich elektronischer, Form. Um E-Government benutzerfreundlich umzusetzen, sind einerseits verschiedene Verwaltungsträger aus verschiedenen Ebenen zu koordinieren. Andererseits ist ambitioniertes E-Government ein eigenständiges Vorhaben der Verwaltung, welches selbst organisiert, strukturiert und finanziert werden will. Und schliesslich stellen sich aufgrund der erweiterten Möglichkeiten und im Umgang mit elektronischen Daten neue Fragen und es entsteht zusätzlicher Regelungsbedarf.